Referenz Elektro Schlötel: Bildungszentrum des Einzelhandels Niedersachsen (BZE) in Springe. Foto: Jürgen Krüger

Arbeiten im laufenden Lehrbetrieb

Springe (jk). Das Bildungszentrum des Einzelhandels  Niedersachsen (BZE) mit Sitz in Springe bildet seit der Gründung im Jahr 1960 Personal für den niedersächsischen Einzelhandel aus und weiter. Rund 150 Referentinnen und Referenten betreuen jährlich weit mehr als 1.500 Teilnehmer von mehr als 250 Kunden. Handelsfachwirt/-in, Fachwirt/-in für Vertrieb im Einzelhandel, Betriebswirt/in oder Ausbildung der Ausbilder sind die tragenden Säulen im Bildungskonzept der Einrichtung. BZE ist nach eigenen Angaben das „größte und renommierteste Aus- und Fortbildungsintsitut des Einzelhandels“. Damit das auch so bleibt, investiert die Einrichtung des Förderungsdienstes des niedersäcchsischen Einzelhandels in Infratstruktur und Technik. Elektro Schlötel ist mit dabei. Arbeiten im laufenden Lehrbetrieb weiterlesen

Elektro Schlötel Fliegende Bauten Holztage Mindenerwald

Strom für Holztage

Hille (jk). Die Holztage Mindenerwald waren sehr gut besucht. Auf dem Gelände der Polschen Heide  informierten sich an zwei Tagen mehrere tausend Gäste rund um das Thema Holz: Heizen mit Holz, alles rund um Pellets und Hackschnitzel, Kunst aus Holz und Maschinen zum Beispiel. Dazu zeigten sogenannte „Speedcarver“, wie sich mit Motorsägen aus einem Holzstamm Skulpturen schnitzen. Die Kunstwerke wurden anschließend versteigert. Außerdem versuchten fünf Speedcarver, sich für die Norddeutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Die kulinarische Vielfalt konnte sich sehen lassen, für Kinder gabe es sogar ein Karussell. Die Infratstruktur der Stromverteilung übernahm Elektro Schlötel. „Wir haben acht Baumstromkästen und die Zuleitungen geliefert“, sagt Peter Schlötel. Damit war sichergestellt, dass die 120 Aussteller immer genügend Strom hatten, auch im Gewerbezelt.

Freundlich: Tobias Wilkening an seinem Schreibtisch bei Elektro Schlötel. FOTO: JÜRGEN KRÜGER

„Ich mag die familiäre Atmosphäre“

Minden (jk). Tobias Wilkening fährt gerne zur Arbeit, auch wenn er von Gehlenbeck bis nach Minden und abends wieder zurück muss. Seit Oktober 2014 gehört der gelernte Bürokaufmann zum Team von Elektro Schlötel, und das hat den 25-Jährigen längst aufgenommen. „Ich mag die familiäre Atmosphäre“, sagt Tobias Wilkening über seinen neuen Arbeitgeber. „Ich mag die familiäre Atmosphäre“ weiterlesen

Datennetze

Technik für Industrie 4.0

Minden-Päpinghausen (jk). Die Elektro Schlötel GmbH ist mit neun Mitarbeitern in Päpinghausen im Einsatz, um für die Mindener WAGO-Gruppe in der neuen Stanzerei die Schwachstromarbeiten zu erledigen. „Tendenz steigend“, sagt Projektleiter Thomas Schlötel zum Personaleinsatz. Mehr als  50 Kilometer Kupfer-Datenkabel  CAT 7 (1.500 Mhz) und fünf Kilometer Lichtwellenleiterkabel (Glasfaserkabel ) werden die Schlötel-Monteure bis zum Projektabschluss verlegt haben, um die gigantische Produktionshalle fit zu machen für die Industrie 4.0. Außerdem installieren sie ein Stromschienensystem, die Einbruchmeldeanlage und die Brandmeldeanlage. Elektro Schlötel teilt sich den Auftrag mit der  Osmo Anlagenbau GmbH & Co. KG aus Osnabrück, die zuständig ist für die Starkstrominstallation. Verbaut sind rund 60 Kilometer Starkstromkabel. Technik für Industrie 4.0 weiterlesen

Elektro Schlötel / Erster Eierautomat in Minden // Fotograf/Copyright: Jürgen Krüger // Lavelsloher Straße 31 // 32469 Petershagen // Phone 01718389291 // //EMail: post@juergen-krueger.de

Erster Eierautomat in Minden

Minden (jk). Weit abseits vom Kerngeschäft bewegt sich die Elektro Schlötel GmbH mit dem ersten Eierautomaten in Minden. Der steht betriebsbereit am Firmengebäude an der Hahler Straße und wartet auf Kundschaft. Für zwei Euro bekommt der Kunde zehn frische Eier von Hühnern, die in Freilandhaltung leben. Der landwirtschaftliche Erzeugerbetrieb gehört dem Ehepaar Olaf und Julia Beke-Bramkamp aus Diepenau. Sie vermarkten ihre Produkte direkt, und haben bereits am Raiffeisenmarkt in Rahden und Diepenau-Essern je einen Eierautomaten aufgestellt. Erster Eierautomat in Minden weiterlesen

Elektro Schlötel

Es geht auch flott

Friedewalde. Alles begann mit einem Anruf der Deutschen Telekom. Ein Mitarbeiter bot mir den Tarif „Magenta S“, samt Telefonieren über das Internet, an. Mein Einwand, dass wir in Friedewalde sehr langsame Internetverbindungen hätten, die sich wohl nicht zum Telefonieren eigneten, entkräftete der Telekom-Mitarbeiter durch das Argument, dass er mir durch den Wechsel 6.000 bit/s Datenrate versprechen könne. Möglich sei das durch eine neue Technik im Verteilerhäuschen und die Nutzung der alten Telefonleitung als Datenleitung. „Das können Sie alles selber einrichten, das ist ganz einfach“, schwärmte der junge Mann aus Hamburg. Ich habe den Versuch gewagt, das Einrichten aber lieber einem erfahrenen Techniker überlassen. Es geht auch flott weiterlesen

Elektro Schlötel

Für Forschung und Lehre

Minden (jk). Am Campus Minden der Fachhochschule (FH) Bielefeld entsteht derzeit ein Neubau für die Mensa, die Bibliothek sowie einen schönen Lesebereich im überdachten Lichthof. Weiterhin entstehen neue Büros und Arbeitsräume. Elektro Schlötel hat den Auftrag für die gesamte Elektroinstallation, Energietechnik, Datennetze, Brandmeldeanlage und Sicherheitsbeleuchtung bekommen und ist derzeit mit vielen Monteuren vor Ort. Für Forschung und Lehre weiterlesen

Seit 25 Jahren bei Elektro Schlötel: Elektrotechnikermeister Jens Gräber. FOTO: JÜRGEN KRÜGER

Vertrauen von Anfang an

Minden (jk). Wenn Jens Gräber erzählt, dann macht er das ruhig und überlegt. Der 43-Jährige wirkt nicht nur gelassen, er ist es offensichtlich auch. Vielleicht liegt das am Vertrauen, dass der Elektrotechnikermeister vom ersten Tag an, seit er bei Elektro Schlötel arbeitet, spürt. Das ist immerhin 25 Jahre her.

„Ich mag das familiäre Betriebsklima. Von der Geschäftsleitung und unseren Mitarbeitern gibt es großen Rückhalt, gerade wenn es mal brenzlig wird oder auch etwas schief läuft“, sagt der gebürtige Mindener, der gemeinsam mit seiner Familie in Kuhlenkamp wohnt. Vertrauen von Anfang an weiterlesen

Thomas Schlötel zeigt den neuen Energiespeicher, vergrößert ist der Touchscreen zu sehen.  FOTO: JÜRGEN KRÜGER

Strom aus Sonne speichern

Minden (jk). Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) sind technisch ausgereift und liefern kostenfreien Strom. Allerdings nur, wenn die Sonne scheint. Nachts hingegen mussten die Betreiber von PV-Anlagen bislang Strom von den öffentlichen Energieversorgern dazukaufen. Das brauchen sie in dem Maße nun nicht mehr, denn die ersten Energiespeicher sind da. Die Elektro Schlötel GmbH hat bei sich einen solchen Energiespeicher installiert und ist verblüfft. „Wir sind jetzt theoretisch stromautark“, sagt Geschäftsführer Peter Schlötel. Strom aus Sonne speichern weiterlesen